Florack Logo
Headerbild Streichholz
02452 - 7101

News

(15.04.2019) Power to X: IWO unterstützt Markteinführungsprogramm
Erneuerbare Kraft- und Brennstoffe, die fossiles Gas und Öl ersetzen,... [mehr]
(11.04.2019) Alte Thermostatventile durch programmierbare Geräte ersetzen
Der Handkopf des Thermostats steht auf 5 und trotzdem bleibt der... [mehr]
(08.04.2019) IHK-Publikation zur Energie- und Umweltförderung
Die digitale Publikation informiert über mögliche Zuschuss- und... [mehr]

Newsarchiv

Energie sparen - Praktische Tipps um Umwelt und Geldbeutel zu schonen (31.01.2019)

Besonders in den kalten Jahreszeiten kann man bewusst Heizenergie sparen. Hier kurz und knapp einige wertvolle Hinweise

 

Ein Grad weniger - viele Euros gespart

Ganz klar, wenn es draußen richtig kalt ist, möchte man es in der Wohnung gemütlich warm haben.

Wer aber die Temperatur in den Räumen um nur ein Grad absenkt, kann fünf bis zehn Prozent Heizenergie sparen. Wohltemperierte Räume um die 21 Grad sind außerdem besser für die Gesundheit und sorgen für ein angenehmes Wohnklima, optimal sind 19 bis 20 Grad.

Schlafzimmer und Flure können kühler sein - jedoch nicht unter 16 Grad, da sonst Feuchtigkeit an den Wänden kondensieren kann. Tagsüber sollten die Türen zwischen warmen und kühlen Räumen geschlossen werden. Beim Verlassen der Wohnung sollte die Heizung runter geregelt, aber nicht ausgeschaltet werden.

 

 

Zurück zur Übersicht